Timpe Tee und Streifenliebe


Letzte Woche ist das ::stoffbüro:: mit seinen ersten eigenen Stoffen online gegangen. Das war ein Fest. Bei einer so wundervollen Kollektion aber auch nicht anders zu erwarten. Ich danke euch bei dieser Gelegenheit jedenfalls nochmal ganz herzlich für die lieben Kommentare hier und auch Herzchen über Instagram.

Unter meiner Basic-Strickjacke aus dem kuscheligen Flechtwerk konntet ihr letzte Woche schon den Jersey Streifenliebe in Marine / Fuchsia erkennen. Auch dieser Jersey ist auf Grund seiner Herstellung an den sogenannten Rundstrickmaschinen von Albstoffe so wundervoll weich und leuchtend in seinen Farben, dass ich ihm einen extra Blogpost gönnen möchte.


Aber nicht nur die Streifenliebe ist heute Thema... Pünktlich zu den neuen Stoffen von Catrin hat Monika von Schneidernmeistern einen neuen Schnitt herausgebracht. Das Timpe Tee im Bretonstil, ganz klassisch und Streifen stehen im am besten.


Die Schultern sind ein wenig überschnitten, es hat den von mir heißgeliebten U-Boot-Ausschnitt und erfreulicherweise auch noch Dreiviertelärmel. Also gleich drei Dinge die ich mag. So wirkt es einfach richtig lässig und kann locker und leger zur Jeans getragen werden. 


Trotzdem habe ich mir erlaubt, eine kleine Spielerei mit dem Schnittmuster auszuprobieren. Verlängern muss ich ja so gut wie alle Schnitte und weil ich gerade dabei war, habe ich das Rückenteil einfach mal um weitere 10 Zentimeter in der Mitte verlängert und dann zur Seitennaht hin auslaufen lassen. 


Ich mag es, wenn das Rückenteil ein wenig länger ist. Werde aber garantiert auch noch eine Variante mit Vorder- und Rückenteil in gleicher Länge nähen. Weitere Streifenstoffe sind im Hause Sprungfaden auf jeden Fall schon vorrätig ;-) Wer noch passende benötigt, hier im Stoffbüro wird jeder Farbtyp fündig.


Catrin, ich danke dir für dein Vertrauen. Du hast alles super organisiert und mit der Stoffbürocrew eine tolle Gruppe zusammengestellt.

SCHNITT: Basic Strickmantel von kibadoo, Timpe Tee* von Schneidernmeistern
STOFF: Jacquard "Flechtwerk" u. Jersey "Streifenliebe" * aus dem stoffbüro
VERLINKT: Ich-näh-BioRUMS
* Die Stoffe und das ebook Timpe Tee wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt, um  Designbeispiele zu nähen.

Share this:

7 Kommentare:

  1. Das mag ich auch, wenn ein Shirt hinten etwas länger ist. Die Fotos sind so toll geworden.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tamara,

    die Fotos sind traumhaft - aber Dein Timpe Tee noch mehr! Der Schnitt steht Dir wirklich hervorragend, und ich freue mich, dass es mir gelungen ist, Dir die Streifen mit Fuchsia "anzudrehen" ;-).

    Herzlichen Dank!, und liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag gerade dieses längere Rückenteil sehr - und du und dein TT seid wundervoll! Ich mag dieses Fuchsia echt gerne an dir!
    Glg Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Ach so schön! Sowohl die Fotos, als auch wie sich die Streifenliebe mit ihren pinken Streifen in die Landschaft "fügt".
    Das Timpe mit dem verlängerten Rücken find ich super - muss ich direkt auch ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  5. Ich sehe schon, ich werde um den Schnitt nicht drumherum kommen...steht dir aber auch wirklich so was von gut!
    Alles Liebe aus Spanien, Mara

    AntwortenLöschen
  6. Einfach nur schön. Gefällt mir auch diese Variante und dass die Streifen so schön aufeinander treffen. Ich hoffe, es gelingt mir auch dieses Mal, Camel mit Bordeaux wartet darauf vernäht zu werden.

    AntwortenLöschen
  7. <3 fantastisch :-) und liebsten Dank für die Inspiration, die ich sogleich umgesetzt habe ;-)
    Liebste Grüße Dominique

    AntwortenLöschen